Wurzelkanalbehandlung als Zahnrettung

Zahn, Gefäßversorgung Zahn mit Gefäßversorgung

Bei klopfenden oder pulsierenden Zahnschmerzen ist häufig das Innere oder die Wurzelspitze des Zahnes entzündet.

 

In solchen Fällen kann eine Wurzelkanalbehandlung notwendig werden, d.h. der Zahn wird betäubt und der Nerv gezogen. Danach wird der vorhandene Hohlraum versäubert und zum Erhalt mit einem bestimmten Material gefüllt.

 

Somit wird der Zahn vom Körper zwar nicht mehr versorgt, kann aber ohne Beschwerden weiterhin seine Funktion erfüllen.

 

Wurzelkanal behandelte Zähne werden, auf Grund der fehlenden Durchblutung, mit der Zeit porös und können brechen. Um dies zu vermeiden empfiehlt es sich diese nach abgeschlossener Wurzelbehandlung mit einer Krone zu versorgen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Weitere Informationen gibt es auch auf Wikipedia.de

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
Dres. Kunstmann Schupfer Straße 1 90482 Nürnberg 0911 501192 info@dres-kunstmann.de © Dr. Irmhild Raatz-Kunstmann, Dr. Thorsten Kunstmann